Agenda

P1-Frakturen verstehen und gezielt individuell behandeln

Beschrieb

Theorie
Wir werden die Anatomie der proximalen Phalangen und ihrer Umgebung
unter die Lupe nehmen. Dabei diskutieren wir die Nachbehandlung und die
Besonderheiten der verschiedenen Frakturen. Aufgrund aktueller Literatur
wird die vorhandene Evidenz aufgezeigt und besprochen.

Praxis
In einem praktischen Teil werden wir 1 – 2 Schienenmodelle für die Nachbehandlung
anfertigen. Für das Referat von PD Dr. med. Maurizio Calcagni
sammeln wir am Kurs Fragen und diskutieren diese mit ihm. Gerne nehmen
wir schon vor Kursbeginn Fragen per E-Mail auf.

Ziele

Auskünfte: chrita.greminger@usz.ch

Referent(en)

Christa Greminger, ET, zert.HT
Monika Löffel, ET
Tamara Hauri, ET, cand. MSc
Vera Beckmann-Fries, PT, zert.HT, ECHT
PD Dr. med. Maurizio Calcagni

Kurssprache

deutsch

Zielgruppe

Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten, die in der Handrehabilitation tätig sind

Im Preis enthalten

Skript, Schienenmaterial, Verpflegung in der Kaffeepause

Besonderes

Finger Fractures
Am Vortag, den 1. Februar 2018, können acht Therapeutinnen und Therapeuten an der Weiterbildung für Ärzte im Anatomischen Institut auf dem Campus Irchel der Universität Zürich mit dem Thema «Finger Fractures»teilnehmen. Der Kurs beinhaltet Vorträge und die Möglichkeit, am Präparat die operative Behandlung von Fingerfrakturen zu beobachten. Die Plätze sind jeweils schnell vergeben. Teilnehmende, die beide Kurstage besuchen,haben Vorrang für diesen Kurs.
Kurssprache: Englisch
Kosten:180.- CHF
Anmeldung:vera.beckmann-fries@usz.ch
Weitere Informationen:
www.handflaps.org/workshops

Veranstalter

Universitätsspital Zürich
Gloriastr. 25 CH-8091 Zürich
Telefon:
Fax:

Lokalität

Universität Zürich, Campus Irchel
Y10-G-03/04