Agenda

Handtherapie in der Rheumatologie – Praxis und Evidenz

Beschrieb

Dieser zweitägige Kurs bietet Grundlagen zur Pathophysiologie und Pathomechanik bei Arthrose und rheumatoider Arthritis sowie daraus abgeleitete praxis- und evidenzbasierte Möglichkeiten der Behandlung in der Handtherapie. Sie befassen sich mit konservativen und postoperativen Nachbehandlungskonzepten und erhalten grundlegende, therapierelevante Informationen zu Medikamenten und Operationen bei Arthrose
und rheumatoider Arthritis. Sie haben die Gelegenheit, Schienen herzustellen und Tapes anzulegen. Auch erfahren Sie Wissenswertes etwa über die Mobilisation und Kräftigung sowie die Möglichkeiten der physikalischen Therapie. Anhand von Theorie und Praxisbeispielen entwickeln Sie Strategien zur Unterstützung Ihrer Patientinnen und Patienten im gelenkschonenden Verhalten im Alltag.

Ziele

Als Absolventin oder Absolvent:

-verstehen Sie die Pathophysiologie und Pathomechanik bei Arthrose und rheumatoider Arthritis
-kennen Sie konservative und postoperative Nachbehandlungskonzepte
-haben Sie Ihre Fertigkeiten im Schienenbau und im Taping erweitert
-haben Sie Ihr Wissen zur Mobilisation und Kräftigung vertieft und kennen die Möglichkeiten der physikalischen Therapie

Referent(en)

Ulla Jörn Good, Ergotherapeutin Schulthess Klinik, Zürich, Zert. Handtherapeutin SGHR, CAS Research in Social Studies UZH FHNW, Zert. Somatosensorische Schmerztherapeutin

Kurssprache

deutsch

Preis

CHF 590 (Mitglied: CHF 490)

Veranstalter

zhaw
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Technikumstrasse 71 Postfach CH-8401 Winterthur
Telefon: 058 934 63 79
Fax: 058 935 63 88
weiterbildung.gesundheit@zhaw.ch
www.gesundheit@zhaw.ch

Lokalität

Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften
Technickumstrasse 71,8401 Winterthur